Die Geschichte

Der Brennofen; altes Synonym fuer Ofen, Kern des Feuers, Drehscheibe der Produktion

Die Struktur, mit der angrenzenden Grube, eine der groessten und aeltesten der Gegend, stammt aus dem Jahre 1300 und wurde 1919 von Tommaso Tobia POGGI von der Familie Vanni erworben. Bald kamen ihm seine Soehne Augusto und Ugo zur Hilfe. Angefangen mit der Produktion von Ziegeln, Fliesen, Becken und Oelkruegen steigerte man sich erheblich schnell bis hin zu Garteneinrichtungen in allen Formen.

Die Brennerei Poggi Ugo begann schon im Jahre 1946 mit dem Export von Terrakotta nach Deutschland. Der deutsche Markt wurde zum fuehrendsten Markt.

Ab den 60er Jahren begann Belgien, Schweiz, Frankreich, England und Oesterreich mit dem Import der Produkte und kurz darauf wurden auch in Amerika, Australien, Japan und in vielen weiteren Laendern diese hochwertige Terrakotta geschaetzt.

Ab den 70er Jahren lag der Prozentsatz des Exportgeschaeftes bei mehr als 70% vom Umsatz bei einer Belieferung von mehr als 30 Nationen der Welt.

Im Jahre 1982 uebernahmen die Toechter Licia und Liliana den Betrieb, und als Gedenken des Vaters wurde der Name Poggi Ugo ein unverwechselbarer Begriff in der komplexen Welt der Terrakotta.

Seit einigen Jahren wurde der Vertrieb von der vierten Generation uebernommen, Antonella und Lorenzo Andrei, welche die antiken Traditionen weiter fuehren, die den Vertrieb so gross gemacht haben.

Im Jahr 2002 entstand die “Collezione Design “, eine komplette Linie, die zum ersten Mal die Terrakotta fuer moderne und zeitgenoessische Ambiente anbietet.

Die Entwicklung geht weiter und im Jahr 2009 entsteht die Linie “90 Modelli per 90 Anni“, realisiert anlaesslich des 90jaehrigen Jubilaeums der Firmenaktivitaet unter der Zusammenarbeit von Designern und Architekten, welche die Faehigkeit bestaetigt, auch weiterhin immer neue Formen anzubieten.

19191939195919791999